Zusammenfassung Foto-Challenge November: „Tür und Tor“ – Teil 1

ALT="Zusammenfassung Foto-Challenge 11-2017"

Tagtäglich passieren wir unzählige Türen, ohne darüber nachzudenken oder ihnen allzu viel Aufmerksamkeit zu schenken. Zugegeben – viele Türen sind auch nicht sonderlich sehenswert.

Aber es gibt Türen, die fallen einem sofort ins Auge. Türen, die vom Kommen und Gehen erzählen. Türen, die zum Innehalten und Betrachten einladen.
Solche Türen habt ihr für uns gesammelt.

Dafür ganz herzlichen Dank an alle „Türen-Sammler“!
 
Heute präsentieren wir euch den ersten Teil der Einsendungen, der zweite Teil folgt in den nächsten Tagen.
 

Den Anfang macht eine Tür aus Funchal, der Hauptstadt von Madeira. Dort gibt es ein ganzes Viertel mit toll bemalten Türen.
Steffi, die Nicht-Seglerin von Segeln mit Yemanja, besitzt hunderte Tür-Fotos.
Für unsere Challenge kann es allerdings nur ein Foto mit einer Meerjungfrau sein! Schließlich ist Steffis Schiff ja nach einer benannt. Wobei Yemanja als Mutter der Fische sicher keine Jungfrau ist!

ALT="Zusammenfassung Foto-Challenge 11-2017"
 
 
Auch Elke ist eine Seglerin, aber noch viel mehr eine „Türen-Sammlerin“.
Manche halten sie für verrückt, wenn sie mal wieder abrupt stehen bleibt, um eine Tür abzulichten. In ihrem Facebook-Account gibt es mittlerweile schon 2 Alben mit mehr als 1.300 Türen.
Eigentlich wollte sie bei unserer Challenge gar nicht mitmachen – bei so vielen Türenfotos das Schönste rausfiltern – eine unlösbare Aufgabe. Sie liebt sie alle und jedes einzelne Foto ist auf seine Weise etwas Besonderes.
Letztendlich hat sie sich für diese beiden Türen entschieden.

Das erste Foto zeigt die Tür eines ehemaligen Gasthauses an der Schlei, in der Nähe von Maasholm. Das Haus scheint unbewohnt, das Gasthausschild ist verblasst, aber noch lesbar. Trotzdem wirkt das Ganze immer noch gastlich und Elke hat jeden Moment erwartet, dass sich die Tür öffnet, um Gäste einzulassen.

ALT="Zusammenfassung Foto-Challenge 11-2017"
 
Die zweite Tür hat Elke in der Nähe von Langwedel, im Nebengebäude eines alten Bauernhofes, auf dem eine Ölmühle betrieben wurde, entdeckt. Spinnweben hängen davor und sie wird wohl nicht mehr oft benutzt. Ohne Farbe wirkt die Tür schutzlos und gleichzeitig ursprünglich. Ein ganz besonderer Charme.

ALT="Zusammenfassung Foto-Challenge 11-2017"
 
 
Daniela F. ist eine leidenschaftliche Taucherin und eine begnadete Schmuckdesignerin. Nebenbei fotografiert sie auch gern. Unser Faible für Türen kann sie gut verstehen. Ihr geht es nämlich ähnlich. (Wobei sie noch lieber Treppen und Aufgänge sammelt.)
Daniela hat es uns nicht leicht gemacht. Wir durften aus ihren Einsendungen auswählen und haben uns für diese Türen entschieden. (Da wir uns nicht entscheiden konnten, sind es drei Türen geworden.)
Die erste Tür hat Daniela auf Koh Pha Ngan, der Insel im Golf von Thailand, entdeckt.

ALT="Zusammenfassung Foto-Challenge 11-2017"
 
Die anderen beiden Türen stammen aus Gozo, der Insel im Mittelmeer.


 
Alena, die reiselustige Fotografin berichtet auf ihrem Blog Alena on Tour von ihren Erlebnissen und Begegnungen auf Reisen.
Ihr erstes Bild entstand in Porto, wo Alena erst im Mai war. Die Stadt empfing sie mit fröhlich bunten Farben. In Porto gibt es jedoch nicht nur besondere Türen, sondern auch viel Streetart und wundervolle Gebäude.

ALT="Zusammenfassung Foto-Challenge 11-2017"
 
Die pinke Tür hat Alena in Berlin gesichtet, am Prenzlauer Berg. Sie verschwindet schon fast bei den pinken Wänden.

ALT="Zusammenfassung Foto-Challenge 11-2017"
 
 
Monika von TravelWorlOnline Traveller ist ebenfalls ein großer Fenster- und Türen-Fan und hat dafür sogar eigene Sammlung auf Google+ eingerichtet.
Für unsere Challenge hat sie sich für zwei ganz unterschiedliche Fotos entschieden.
Das erste Foto ist in Massachusetts entstanden. Die Tür in Salem ist nur eine von vielen schönen Eingangsportalen, welche die alten Kapitänshäuser in den Dörfern an der Küste Neuenglands, schmücken.
Die Kapitäne waren oft jahrelang mit ihren Klipperschiffen in der ganzen Welt unterwegs, immer auf der Suche nach guten Geschäften. Erst wenn ihre Lagerräume an Bord voll waren, kehrten sie nach Hause zurück. Von dem Reichtum, den sie sich auf diese Weise sammelten, konnten sie sich diese wunderschönen Häuser bauen.

ALT="Zusammenfassung Foto-Challenge 11-2017"
 
Die zweite Tür hat Monika in Schloss Wackerbarth in Sachsen entdeckt. Das Schloss war ein Geschenk von August dem Starken an einen seiner verdienten Berater. Dieser machte daraus ein Weingut, dessen Weine auch der Kurfürst gerne trank.
Noch heute gehören zum Schloss Weinberge direkt vor der Haustür. Diese serviert man bei Festen und Veranstaltungen in den Sälen hinter diesen prachtvollen Türen.

ALT="Zusammenfassung Foto-Challenge 11-2017"
 
 
Wolfgang und Jessica vom Reiseblitz haben diese hübsch dekorierte Tür in Italien in einer Seitengasse auf der kleinen Isola Bella entdeckt. Das kleine Eiland gehört zu den insgesamt vier Borromäischen Inseln im Lago Maggiore und ist einen Besuch mehr als wert!

ALT="Zusammenfassung Foto-Challenge 11-2017"
 
 
Auf Julies Reiseblog kann man Julia, die Wahlwienerin, auf ihren Reisen begleiten.
Als Julia das Motto unserer neuen Challenge hörte, hat sie zunächst etwas gezögert. Eine Türsammlerin ist sie nun wirklich nicht – dachte sie jedenfalls. Beim Stöbern in ihren Archiven ist sie dann aber doch fündig geworden. Sie hat sogar so viele Tür- und Torfotos, dass sie die besten in einem eigenen Beitrag zusammengestellt hat.


 
„Freiheit außerhalb der EU“ – so nennen Jördis und Andreas ihre Tür in Christiania.
Die Freistadt ist eine alternative Wohnsiedlung in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen, die schon seit 1971 besteht.

ALT="Zusammenfassung Foto-Challenge 11-2017"
 
Auch ihre zweite Tür kommt aus in Christiania, sie gehört zum Bananenhaus.

ALT="Zusammenfassung Foto-Challenge 11-2017"
 
 
Ilse Luise, die studierte Theologin, Pfarrerin, Krankenhausseelsorgerin und berufene Kirchenclownin, hat ihre Türen ebenfalls in einem Beitrag zusammengefasst.


 
Das erste Bild von Liane, der ReiseEule, entstand im Mai 2015 auf ihrer Aida-Kreuzfahrt. Liane fand es bemerkenswert, dass es endlich mal eine eigene Toilette für Rollstuhlfahrer gibt und sie nicht, wie sonst üblich, auf die Damentoilette müssen.

ALT="Zusammenfassung Foto-Challenge 11-2017"
 
Das zweite Bild zeigt eine der wohl berühmtesten Türen der Welt: Die Tür aus der Titanic, oder zumindest der Nachbau. (Da ist sich Liane nicht ganz sicher.) Die Aufnahme entstand im Titanic-Museum in Southampton.

ALT="Zusammenfassung Foto-Challenge 11-2017"
 
 
Mit einer Tür aus aus Cheb, in Tschechien, beenden wir den ersten Teil unserer Türensammlung.

Eigentlich ist Peter ein Topfgucker, Nudelfan und leidenschaftlicher Koch. In seinem Kochtopf findet man nicht nur leckere Rezepte, sondern alles zum Kochen, Essen und Überleben.
Aber als er von unserer Challenge gelesen hat, entdeckte er gewisse Parallelen zu seiner eigenen Fotosammlung. Peter faszinieren Durchgänge, Türen und Tore ebenfalls sehr. Aber es sind nicht allein die Türen, die ihn begeistern, häufig ist es das Drumherum. Deshalb gibt es in seinem Beitrag neben wundervollen Türenfotos sogar kleine Geschichten, die erzählen wo und warum das jeweilige Foto entstand.

ALT="Zusammenfassung Foto-Challenge 11-2017"
 
 
Der zweite Teil mit noch mehr Türen folgt schon bald. Dann werden wir auch den Gewinner des Edelstahlbechers bekannt geben.

Und das Motto für Dezember rufen wir in der nächsten Woche aus.

Neugierig? Dann schaut wieder rein!
 
 
Hier findet ihr alle Beiträge der Foto-Challenge 2017:

Foto-Challenge – In 12 Bildern durch 2017
Zusammenfassung Foto-Challenge Januar: „I ♥ Winter“
Einladung zur Foto-Challenge Februar: Muster und Strukturen
Zusammenfassung Foto-Challenge Februar: „Muster und Strukturen“
Einladung zur Foto-Challenge März: Blau
Zusammenfassung Foto-Challenge März: „Blau“ / Teil 1
Zusammenfassung Foto-Challenge März: „Blau“ / Teil 2
Einladung zur Foto-Challenge April: „Von oben“
Zusammenfassung Foto-Challenge April: „Von oben“ / Teil 1
Zusammenfassung Foto-Challenge April: „Von oben“ / Teil 2
Einladung zur Foto-Challenge Mai: Streetart
Zusammenfassung Foto-Challenge Mai: Streetart – Teil 1
Zusammenfassung Foto-Challenge Mai: Streetart – Teil 2
Einladung zur Foto-Challenge Juni: „Am Meer“
Zusammenfassung Foto-Challenge Juni: „Am Meer“ – Teil 1
Zusammenfassung Foto-Challenge Juni: „Am Meer“ – Teil 2
Einladung zur Foto-Challenge September: „Wolken“
Zusammenfassung Foto-Challenge September: „Wolken“ – Teil 1
Zusammenfassung Foto-Challenge September: „Wolken“ – Teil 2
Einladung zur Foto-Challenge Oktober: „Herbst“
Zusammenfassung Foto-Challenge Oktober: „Herbst“ – Teil 1
Zusammenfassung Foto-Challenge Oktober: „Herbst“ – Teil 2
Einladung zur Foto-Challenge November: „Tür und Tor“
 
 

geschrieben von
More from Frauke Lilius

Bloggeburtstag & Gewinnspiel

  Heute ist ein ganz besonderer Tag für uns: we2ontour feiert 1....
Weiterlesen

4 Kommentare

    • Wir bedanken uns bei euch für die wunderschönen Türen, die ihr für uns gesammelt habt.
      Die Tür vom Schloß Wackerbarth hat es sogar in meine Reise-Wunschliste für nächstes Jahr geschafft. Ich bin in Sachsen geboren und habe die ersten dreißig Jahre meines Lebens dort gelebt. Das Schloß Wackerbarth habe ich noch nie besucht. Dabei bin ich ein Wein-Liebhaber.
      Beim nächsten Besuch in der Heimat möchte ich dem Weingut unbedingt einen Besuch abstatten.
      Liebe Grüße und viel Spaß weiterhin beim Türen-Sammeln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.