Sommer, Sonne, Urlaubspläne – Abenteuer Indonesien

ALT="Reiseplanung Indonesien"

Nur noch wenige Stunden, dann sitzen wir im Flieger nach Bangkok, dem ersten Stopp unserer 5-wöchigen Reise durch Südostasien.

Die Aufregung steigt und es kribbelt im Bauch! Denn noch nie sind wir so kurzentschlossen und somit fast völlig unvorbereitet zu einer größeren Reise aufgebrochen. Vor 3 Wochen ahnten wir noch nicht einmal etwas von dieser Reise.
 
 

Warum so kurzfristig?

Wer diesem Blog schon länger folgt und mich ein wenig kennt, weiß, dass ich (wenn es ums Reisen geht) alles andere als spontan bin. Ich bin ein PLANER. Ich liebe es in Reiseführern zu stöbern, das Internet zu durchforsten und eine Reise eigenständig zu organisieren. Schon Monate vor dem Start der Reise fängt diese Planungsphase an.
So auch diesmal. Ich habe einen fast fertigen Reiseplan in der Tasche – allerdings für einen Roadtrip durch Norwegen. So lautete nämlich unser eigentliches Reiseziel für 2017. Mit dem eigenen Auto und Dachzelt sollte es Richtung Nordkap gehen.

„Während du Pläne schmiedest, fällt dein Schicksal lachend vom Stuhl.“

Doch wie es immer so ist, Pläne werden geschmiedet und manchmal auch wieder verworfen. So auch bei uns – Norwegen wurde zurück auf die Reisewunschliste gesetzt. 😀
 
 

Und jetzt?

Jetzt gibt es einen neuen Plan.
Völlig überraschend habe ich 5 Wochen Urlaub am Stück bewilligt bekommen. 5 WOCHEN!!! Ich kann es noch immer nicht glauben. Für viele von euch sind 5 Wochen nicht viel, aber für uns ist es eine Premiere. Noch nie waren wir so lange unterwegs.

Und mit 5 Wochen Zeit können wir uns einen lange gehegten Traum erfüllen: Indonesien! Das Inselparadies am Äquator steht schon lange auf unserer Reisewunschliste.
 
 

Indonesien – Land der 17.508 Inseln

Wenn das Thema auf Indonesien kommt, denken die meisten an Bali, Surfer und Yoga. Das mag auch zutreffen.

Aber Indonesien hat viel mehr zu bieten: dichte Regenwälder, undurchdringlichen Dschungel, riesige Reisfelder, brodelnde Vulkane, historische Stätten und unzählige Kulturschätze, exotische Tiere, eine atemberaubende Unterwasserwelt, faszinierende Kulturen und natürlich wunderschöne Strände.

Mit über 17.500 Inseln ist Indonesien der größte Inselstaat der Welt. Das Inselreich erstreckt sich beiderseits des Äquators über 5.200 Kilometer vom asiatischen Festland bis nach Australien. Das entspricht ca. einem Achtel des Erdumfangs, weiter als vom Nordkap bis nach Marokko!

Zu groß, um das Land auf einer einzigen Reise kennenzulernen.

Plötzlich standen wir vor der Frage: Welchen Teil Indonesiens sollen wir bereisen?

 
ALT="Reiseplanung Indonesien"
 
Nach vielem Hin und Her haben wir es geschafft, uns auf Highlights festzulegen. Keine leichte Entscheidung, denn jede Insel hat ihre eigenen Besonderheiten, sowohl kulturell als auch landschaftlich.
Letztendlich haben wir uns für den Norden Sumatras, den südlichen Teil Javas, Bali und Nusa Penida entschieden.

⚑ Sumatra
An Sumatra reizt uns der Natur- und Abenteuerfaktor: Regenwald, Dschungel, Orang-Utans, tropische Natur und eine der (angeblich) spektakulärsten vulkanischen Landschaften der Welt.

ALT="Reiseplanung Indonesien"
 
⚑ Java
Java ist das Epizentrum von Indonesien. Auf einer Fläche, die ungefähr ein Drittel von Deutschland umfasst, leben allerdings 143 Millionen Menschen (im Vergleich: in Deutschland leben ca. 80 Millionen). Damit ist Java tatsächlich die am dichtesten bevölkerte Insel der Erde. Eigentlich ein Grund der Insel fernzubleiben!
Aber gleichzeitig soll Java eine Insel von sagenhafter Schönheit sein, vielseitig und abenteuerlich wie kaum eine andere indonesische Insel. Über dreißig Vulkane rumoren und fauchen über einer dramatischen tropischen Landschaft. Jahrtausende alte Tempelanlagen warten darauf besichtigt zu werden. Zudem locken vor der Küste Javas paradiesische Inseln, die kaum erschlossen und wenig touristisch sind.

ALT="Reiseplanung Indonesien"
 
⚑ Bali
Die letzte Station unserer Rundreise durch Indonesien soll Bali werden. Dies war der ausdrückliche Wunsch des Teenagers. 😀
Auf der Insel der Götter wollen wir vor allem eines: Die hervorragenden Tauch- und Schnorchelreviere erkunden. Beim Morning Dive noch vor Sonnenaufgang abtauchen! Auf einem Wracktauchgang das 1942 von den Japanern torpedierte US-amerikanische Versorgungsschiff USS Liberty bewundern! Tauchen oder Schnorcheln mit Mantarochen und Mondfischen!

ALT="Reiseplanung Indonesien"
 
Und spätestens dann am Ende der Reise möchten wir auch noch ein bisschen am Strand entspannen.

ALT="Reiseplanung Indonesien"
 
⚑ Nusa Penida
Von Bali wird es auf jeden Fall einen Abstecher auf die vorgelagerte Insel Nusa Penida geben. Dort muss das Paradies sein! Jedenfalls wenn man den Berichten von Christina von On Brink und Sandra und Chris von See you on the flipside glauben darf.
Eine Insel ohne Touristen? Klingt das nicht wunderbar?

Sowohl die Natur über als auch unter Wasser soll mit zum Schönsten gehören, was dieser Planet zu bieten hat.
 
 

Reiseplanung einmal anders

Ganze 12 Tage hatten wir Zeit die Reise zu organisieren. Nun steht das Grundgerüst und die Flüge sind gebucht.

Schon morgen geht es von Frankfurt über Moskau nach Bangkok. 3 Tage werden wir uns die Hauptstadt Thailands ansehen, bevor es weiter nach Indonesien geht. Von Bangkok fliegen wir nach Medan auf Sumatra.

Am Flughafen werden wir dann hoffentlich schon von einem Fahrer erwartet, der uns zum Thomas Retreat in Bukit Lawang bringen soll. Das Thomas Retreat ist der Ausgangspunkt für unsere 2-tägige Trekkingtour in den Gunung Leuser Nationalpark.
Auf das kleine Retreat sind wir durch einen Bericht von Komm wir machen das jetzt einfach aufmerksam geworden.
Auch wir wollen uns auf die Suche nach den letzten freilebenden Orang Utans machen. Dafür gibt es leider nicht mehr viele Gelegenheiten. Die Affen leben nur noch im Regenwald von Sumatra und Borneo.
Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie sehr wir uns darauf freuen. Es muss ein unglaubliches Gefühl sein, einen Orang Utan in seinem natürlichen Lebensraum zu begegnen. Drückt uns die Daumen, dass wir Glück haben und die rothaarigen Menschenaffen tatsächlich entdecken.

ALT="Reiseplanung Indonesien"
 
Der weitere Reiseverlauf ist noch komplett offen, nur der Rückflug steht fest. Nach genau 30 Tagen werden wir Indonesien verlassen (ein kostenfreies Touristenvisum ist auf 30 Tage befristet) und von Bali über Kuala Lumpur nach Saigon fliegen. 3 Tage werden wir dann noch in Vietnam bleiben, bevor es via Istanbul zurück nach Deutschland geht.
 
 

Und sonst?

Neben dem Buchen der Flüge haben wir noch ein paar Kleinigkeiten erledigt:
 

Visa & Einreise ✓

Unsere Reise führt uns nach Thailand, Indonesien und Vietnam. Jedes Land hat eigene Einreisevorschriften, die abhängig vom Herkunftsland recht unterschiedlich sein können (sogar innerhalb der EU). Für uns heißt dies: doppelt prüfen. Ich bin deutscher Staatsbürger und Jojo reist mit einem finnischen Pass.

ALT="Reiseplanung Indonesien"
 

Indonesien:
Für einen kurzen Aufenthalt (bis zu 30 Tage) benötigen wir kein Visum.
Für die Einreise ohne Visum („Visa free visit“) benötigen wir lediglich einen europäischen Reisepass, der bei Einreise noch mindestens sechs Monate gültig sein muss sowie Weiter- oder Rückflugtickets.

Der Nachteil dabei: Diese Genehmigung ist nur 30 Tage gültig und kann nicht verlängert werden!

Willst du länger bleiben, findest du hier bei Indojunkie ausführliche Informationen.
Außerdem solltest du immer die aktuellen Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt prüfen und auch, ob dein Reisepass bei Antritt der Reise noch mindestens 6 Monate gültig ist!
 

Auch für unsere Zwischenstopps in Thailand und Vietnam benötigen wir kein Visum.

Thailand:
In Thailand wird für einen Aufenthalt bis 30 Tage ein kostenloses 30-Tage Visum on Arrival, (welches im Grunde kein richtiges Visum, sondern eine „Aufenthaltserlaubnis“ ist) ausgestellt.
Dafür muss man lediglich eine „Arrival Card“ (wird bereits im Flugzeug ausgeteilt) ausfüllen.
 
Vietnam:
In Vietnam ist zurzeit ist eine Regelung in Kraft, in der Bürger u.a. aus Deutschland und (glücklicherweise) auch Finnland von der Visumpflicht befreit sind, wenn ihr Aufenthalt nicht länger als 15 Tage dauert.
Die Möglichkeit der visumfreien Einreise ist derzeit bis zum 30. Juni 2018 befristet.
 

Transport ✓

Unsere gewählten Transportmittel werden öffentlich sein. Indonesien hat den Ruf über eine gut ausgebaute Infrastruktur und eine umfangreiche Bandbreite an fahrbaren Untersätzen zu verfügen. Von A nach B zu kommen, sollte also nicht schwer sein.
Für mich eine sehr ungewohnte Art der Fortbewegung, ich bevorzuge auf Reisen einen Mietwagen. Meiner Meinung nach ist ein Roadtrip die allerbeste Möglichkeit ein Land richtig kennenzulernen. Ein Auto zu mieten ist jedoch in Indonesien sehr schwierig bis nahezu unmöglich. Man traut den Touristen wohl nicht zu, sich in den chaotischen Verkehrsverhältnissen zurecht zu finden. Die Alternative ist ein Mietwagen mit Fahrer – für mich ist dies jedoch keine Option. Wenn ich nicht selbst fahren kann, bevorzuge ich Bus und Bahn.
 

Internationaler Führerschein ✓

Auch wenn wir ohne Mietwagen unterwegs sein werden, so ganz ohne fahrbaren Untersatz geht es aber nicht.
Der Roller ist das wichtigste Verkehrsmittel in Indonesien. Und auch wir wollen die eine oder andere Ecke mit dem abenteuerlichen Gefährt erkunden. Die Verkehrsregeln in Asien sind recht einfach. Hier gilt: Der Stärkere hat Vorfahrt! Wer bremst verliert! 😃

ALT="Reiseplanung Indonesien"
 
Um Roller zu fahren, benötigt man einen internationalen Führerschein. Dieser kann bei der Führerscheinstelle des Straßenverkehrsamts beantragt werden und ist für drei Jahre gültig.
Auto- und Rollervermieter verlangen ihn in der Regel zwar nicht, aber man erspart sich nervige Diskussionen bei Polizeikontrollen und sollte es zu einem Unfall kommen, wird es ohne Internationalen Führerschein problematisch.
 

Impfungen ✓

ALT="Reiseplanung Indonesien"
Für Indonesien bestehen keine Pflichtimpfungen. Empfohlen werden die, auch bei uns üblichen, Impfungen gegen Polio, Tetanus, Diphtherie und Hepatitis A.
Damit ist unser Impfschutz auf dem aktuellen Stand.
 
Trotzdem haben wir mit dem Reisemediziner unseres Vertrauens über mögliche Malaria-Prophylaxe und Zusatzimpfungen (insbesondere die Impfung gegen Dengue Fieber, eine von Mücken übertragbare Krankheit) gesprochen und uns dagegen entschieden. Ein guter Mückenschutz sollte ausreichen.

Auf den Seiten des CRM (Centrum für Reisemedizin) findest du immer aktuell und auf einen Blick alle empfohlenen Impfungen für dein Reiseziel.
 

Mückenschutz ✓

Apropos Mückenschutz! Um überhaupt gar nicht erst von Mücken gestochen zu werden, haben wir immer ein gutes Anti-Mücken-Spray (wir schwören auf Nobite) und geeignete Kleidung dabei.


 

ALT="Reiseplanung Indonesien"Da wir nicht wissen, ob es in allen Unterkünften Moskitonetze gibt und in welchem Zustand diese sind, wird auf jeden Fall das Moskitonetz eingepackt.
Schnur, Deckenhaken und Reiszwecken kommen ebenfalls in den Rucksack – für den Notfall, falls keine Gardinenstange oder Regale zum Aufhängen in der Nähe sind.
 

Reiseführer ✓

Keine Reise ohne Reiseführer! Die meisten Informationen findet man heutzutage kostenfrei im Internet, aber nie so kompakt wie in einem Reiseführer. Für mich ist das Überbleibsel aus der analogen Zeit immer noch einer der wichtigsten Reisebegleiter.
Die meisten Indonesien-Reiseführer spezialisieren sich jedoch auf die beiden touristischen Regionen: Bali und Lombok. Nur wenige deutschsprachige Reiseführer umfassen auch andere Regionen in Indonesien.
Wir haben uns für den Stefan Loose Reiseführer entschieden. Stefan Loose ist einer der führenden Anbieter deutschsprachiger Reiseführer für Backpacker und hierbei handelt es sich um einen der seltenen Indonesien-Reiseführer, die das ganze Land abdecken.

ALT="Reiseplanung Indonesien"
 

Wanderausrüstung und Atemschutzmaske ✓

Eine Vulkan-Besteigung gehört zu einer Indonesien-Reise wie das Baguette nach Frankreich.
Wir wollen die wohl faszinierendsten Berge der Welt, die Vulkane, ganz hautnah erleben.
Das A und O für einen gelungenen Vulkan-Trip ist dabei die richtige Ausrüstung. Es gibt wohl nichts Schlimmeres als bei tropischen Temperaturen mit einem unbequemen Rucksack und Blasen an den Füßen einen Berg hochzustapfen.

Mit nichts loszugehen ist aber auch keine Lösung, da es trotz des tropischen Klimas hunderte Meter über dem Meeresspiegel ziemlich kühl werden kann.

ALT="Reiseplanung Indonesien"
 
Wanderschuhe, Stirnlampe, ein guter sitzender Tagesrucksack und entsprechende Kleidung gehören bei uns zum Standartequipment jeder Reise. Für Indonesien wurde die Ausrüstung um Atemschutzmasken aufgestockt. Besonders Java ist vulkanisch äußerst aktiv und manche der Feuerberge rauchen und spucken gewaltig. Sie geben durch Erdspalten, Gaseruptionen und heiße Schwefelquellen kleine Kostproben aus ihrem heißen Innenleben ab.
 

Schnorchel- und Tauchausrüstung ✓

Indonesien ist ein ganzjähriges Paradies für Taucher und Schnorchler und die Riffe gehören zu den schönsten Tauch- und Schnorchelrevieren der Welt. Die Dichte von farbenprächtigen und facettenreichen Meeresbewohnern muss gigantisch sein. Dazu türkisblaues Meer und Wassertemperatur zwischen 25 und 30 Grad. Wir freuen uns auf von Korallen bewachsene Steilhänge, Schiffswracks, Schwärme von Groß- und Kleinfischen, Haie, Rochen, Delfine, Schildkröten und eine bunte Makrofauna.
Auch wenn man überall Schnorcheltrips samt Ausrüstung buchen kann, Taucherbrille und Schnorchel gehören bei uns ins Reisegepäck. So können wir (wenn erlaubt) die fantastische Unterwasserwelt ganz spontan von den Stränden aus erkunden.
Lediglich Tauchequipment werden wir vor Ort ausleihen.

ALT="Reiseplanung Indonesien"
 
 

Vorfreuen, Packen, Losdüsen

Damit ist unsere Blitz-Reiseplanung abgeschlossen und die Vorfreude kann Einzug halten. Jetzt müssen nur noch die Rucksäcke gepackt werden und schon morgen geht es los.

Warst du schon einmal Sumatra, Java oder Bali und hast noch Tipps für uns? Dann ab damit in die Kommentare!
 
 

Was passiert auf dem Blog?

Hier wird es in der Zeit unserer Reise ruhig werden. Der Laptop bleibt zu Hause und wir werden die Sommerpause genießen.
Ausführliche Berichte folgen sobald wir zurück sind. Versprochen!

Wenn das Internet mitspielt, kannst du unsere Reise jedoch auf Facebook und Instagram verfolgen.
 
 
Wo auch immer du den Sommer verbringst, wir wünschen dir eine super tolle Zeit mit vielen sonnigen Erlebnissen!
 
Wir sind dann mal weg …
 
Liebe Grüße
Frauke & Jojo
 
 

geschrieben von
More from Frauke Lilius

Zusammenfassung Foto-Challenge Mai: „Streetart“ – Teil 2

„Wer mit wachen Augen durch die Stadt streift, kann allerorten Kunst entdecken.“...
Weiterlesen

12 Kommentare

  • Ich wünsche Euch ganz viel Spaß und freue mich auf Eure Berichte! Wir haben Indonesien von Bali aus Richtung Osten bereist – Ihr kommt nun von der anderen Seite. Hört sich auch sehr spannend an. Und wer weiß: Viellelicht sehen wir am gleichen Tag einen Orang Utan: Ihr in Indonesien, wir in Borneo 🙂

    • Danke! Das wünschen wir euch natürlich auch.
      Jetzt noch schnell Rucksäcke packen und dann kann es losgehen.
      Liebe Grüße (und ich drück euch die Daumen für die Orang Utans)
      Frauke

  • Ohhh, ich freue mich immer so sehr, wenn ich andere zu tollen Destinationen schicken kann, die ich entdeckt habe 🙂 Ich wünsche euch ganz, ganz viel Spaß und bin natürlich vor allem gespannt, wie euch Nusa Penida gefallen wird! LG aus Sydney

    • Auf Nusa Penida freuen wir uns ganz besonders. Müssen uns aber noch ein wenig gedulden, die Insel wird die letzte Station unserer Reise.
      Liebe Grüße
      Frauke

  • Wow, das klingt wirklich super spannend. Ich hatte auch schon mal über Indonesien nachgedacht, bin dann aber wegen der Mückenhochsaison doch auf ein anderes Reiseziel verfallen.

    Herzlich,
    Anna

    • Liebe Anna,
      wir haben die letzten drei Tage im Dschungel verbracht und dort mit besonders blutrünstigen Moskitos gekämpft.
      Ansonsten lässt es sich aber gut aushalten.
      Liebe Grüße
      Frauke

  • Ich wünsche Euch gaaaaaanz viel Spaß in Indonesien, wohl mein Lieblingsland in Südostasien.
    Solltet Ihr auf Java noch Zeit haben, macht einen Abstecher zu den Karimunjawa Islands – das ist Paradies. 🙂

    • Danke!
      Bisher gefällt uns Indonesien super. Könnte glatt auch unser Lieblingsland werden.
      Im Moment sind wir noch auf Sumatra, aber schon übermorgen geht es weiter nach Java.
      Danke für den Tipp mit den Karimunjavs Islands – hört sich toll an! Wenn irgendwie möglich, werden wir die Inseln ansteuern.
      Liebe Grüße
      Frauke

  • Ihr seid nun schon unterwegs, trotzdem wünschen wir Euch noch viele schöne Erlebnisse und eine reibungslose Reise. Wir überlegen auch, über das Winterhalbjahr nach Thailand usw. zu reisen, aber eine Erweiterung nach Indonesien ist auch eine gute Idee. Da werden wir darüber nachdenken. Wir verfolgen Euch auf Facebook.

    • Danke!
      Bisher ist unsere Reise reibungslos verlaufen und wir haben schon wahnsinnig tolle Erlebnisse gehabt.
      Von Indonesien kennen wir bisher nur Sumatra, was uns super gefällt.
      Liebe Grüße
      Frauke und Jojo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.