„Liebster Award“ 22 Fragen an we2ontour – Teil 1

Im letzten Jahr hat es uns gleich zweimal erwischt. Wir wurden für den Liebster Award nominiert.

Du weißt nicht was der Liebster Award ist oder kann?

Dieses Blogstöckchen (was sehr nett ausgedrückt ist), das seit einiger Zeit durch das Internet geistert, soll neue Blogs durch Vernetzung bekannter machen. Man bekommt 11 Fragen gestellt, beantwortet sie, denkt sich selber 11 Fragen aus und nominiert wieder andere Blogs.
 
 
Die erste Nominierung hat uns Wolfgang von Groovy Planet schon vor längerer Zeit rübergereicht.
Eigentlich sind wir gar keine Fans solcher Kettenbriefe, aber da wir der charmanten Anfrage von Wolfgang nicht widerstehen konnten und auch ein wenig neugierig auf seine Fragen waren, haben wir zugesagt.
Wolfgangs Geschichten „von unterwegs“ verfolgen wir schon länger und wir waren gespannt, was er von uns wissen will.

Die zweite Normierung kam von Jana von zuFussunterwegs.
Jana, Naturliebhaber und Schokoladenfan, schreibt am liebsten über das „zu Fuss unterwegs zu sein“. Eine Sucht, die wir mit Jana teilen.

Gern nehmen wir die Nominierungen an und beantworten die 22 Fragen.

Dabei haben wir uns ganz frech die Fragen aufgeteilt. Heute beantworte ich (Frauke) den einen Teil der Fragen. Teil 2 folgt und wird von Jojo beantwortet.
 
Hier kommen meine Antworten auf Wolfgangs Fragen:

Viele Blogger berichten überwiegend aus der Ferne und vergessen, dass auch die Heimat ihre Reize hat. Wo ist Deutschland für Dich am schönsten?

Auch wenn die Ostsee keine Palmen und keine Puderzuckerstrände bieten kann, so zieht es mich doch jedes Jahr in Richtung Nordosten Deutschlands, bevorzugt im Frühling und Herbst. Mein Ziel: der Darß. Der Darß hat Charakter. Er ist kernig. Entlang seiner Küstenlinie haben Wind und Wellen das Land geformt und zeigen welche Kraft die Natur besitzt.
Darß –  das sind ausgedehnte Spaziergänge am Strand, Fischbrötchen essen, Fahrrad fahren und einfach mal an nichts denken.

ALT="Liebster Award"
 
 
Gibt es ein Land (oder mehrere), das Du nicht besuchen würdest? Und wenn ja, warum?

Grundsätzlich bin ich auf jedes Land neugierig.
Wer mich ein wenig kennt, weiß, dass ich mich auch von negativer Berichterstattung in den Medien nicht von einem Reiseziel abhalten lasse. Allerdings ist Sicherheit ein wichtiges Thema, gerade wenn man, wie ich, allein mit Kind/Teenager unterwegs ist. So sehr mich zum Beispiel Syrien interessiert, ich muss nicht in Kriegs- und Krisengebiete reisen.
 
 
Wie ist für Dich das Gefühl beim Nachhausekommen, bricht schnell wieder Fernweh aus, gibt es Schwierigkeiten bei der Eingewöhnung oder ist es zu Hause doch am schönsten?

Da wir nie länger als maximal 4 Wochen am Stück unterwegs sind (wir sind an Urlaubstage und Ferienzeiten gebunden) kommt in der Ferne kein Heimweh auf und wir müssen uns beim Nachhausekommen nicht erst eingewöhnen.
Sehr gern würde ich auch mal länger unterwegs sein, denn 4 Wochen sind viel zu wenig, um ein Land richtig kennenzulernen. Und erst dann weiß ich, ob die Sehnsucht nach den Lieben zu Hause die chronische Reisesucht besiegen würde.
 
 
Kannst Du Dir vorstellen, dauerhaft in der Ferne zu leben? Wenn ja, in welchem Land?

Ganz ehrlich? JA!
Am stärksten zieht es mich zurück nach Afrika. In meinem Kopf hat sich die Idee eines kleines B&B in Südafrika schon vor vielen Jahren festgesetzt.
Und wenn Geld keine Rolle spielt, würde ich mir den Traum einer Gästefarm in Namibia verwirklichen.


 
 
Weltweit sind zurzeit etwa 60 Millionen Menschen auf der Flucht. Inwiefern beeinflusst das Deine Art zu reisen oder Deine Einstellung zum Reisen?

Meine Art zu Reisen beeinflusst es nicht wirklich. Aber es macht mir bewusst, dass jeder Reisetag ein Geschenk ist. Ich bin sehr dankbar für das Privileg reisen zu dürfen und zu können, während eine gigantische Zahl von Flüchtlingen aus Kriegsgebieten die Heimat verlassen muss und vor Krieg, Hunger und Armut flieht. Im Gepäck nur das Nötigste und Erinnerungen an furchtbare Erlebnisse.
 
 
Wohin wird Dich die nächste Reise führen?

Es ist kaum zu glauben, aber für 2017 haben wir tatsächlich noch keine einzige Fernreise geplant. Ideen gibt es wie immer viele und ein Land hebt sich langsam von anderen Zielen ab. Ich möchte noch nicht zu viel verraten, aber es könnte sein, dass 2017 für uns im Zeichen des Nordens steht.
 
 
Und nun folgen die Antworten auf Janas Fragen:
 
Was macht einen guten Blog für dich aus?

Prinzipiell finde ich Blogs interessant, die Themen meiner imaginären Bucket List behandeln.
Ich mag Blogs, die informieren, aber auch unterhalten, mich überraschen und mir so viel Input geben, dass ich am liebsten gleich den nächsten Flug buchen möchte.
Dabei bevorzuge ich einen lockeren Schreibstil, tolle Fotos und hilfreiche, ehrliche und auf eigenen Erfahrungen basierende Tipps.
 
 
Gibt es etwas in deinem Leben, dass sich niemals ändern soll?ALT="Liebster Award"

Meine Lust am Reisen!
 
 
Was würdest du deinem 10-jährigen Ich heute sagen?

Glaube an dich. Du bist super.
Werde nicht erwachsen. Es bringt nichts.
Vertraue auf dein Herz und deine Intuition. Die Vernunft ist eine Erfindung der Erwachsenen.
 
 
Wenn es eine Zeitmaschine geben würde, in welche Zeit würdest du reisen?

Im Großen und Ganzen bin ich in der Gegenwart sehr zufrieden.
Die Zukunft reizt mich gar nicht, viel interessanter erscheint mir die Vergangenheit. Mein Leben vor 300 Jahren fände ich schon sehr spannend.
 
 
Das Wandern ist des Müllers Lust, weil … ?

… keine Wanderung der anderen gleicht. Jeder Weg, jeder Gipfel, den man betritt, ist ein Unikat.

Eine Wanderung ist für mich, wie mal kurz in eine andere Welt hinaufsteigen. In eine Welt, wo nur eine Handvoll Menschen herumläuft, man meist sensationelle Aussichten hat, man sich herrlich frei fühlt, wo das Wetter eine entscheidende Rolle spielt, Essen und Trinken eine noch größere und alles andere unwichtig wird.

ALT="Liebster Award"
 
 
Mit wem möchtest du gerne mal einen ausgedehnten Spaziergang machen?

Mit „Mr. Sir Vival“ Rüdiger Nehberg. Mich begeistern nicht nur seine entbehrungsreichen Expeditionen, sondern auch seine spektakulären Aktionen für Menschenrechte.
 
 
Du hast drei Wünsche frei. Was wünschst du dir?

Ich wünsche mir, dass es den Menschen, die mir nah sind, gut geht.

Mehr Zeit mit Familie und Freunden und weniger Zeit in der Arbeit verbringen.

Ich wünsche mir, dass ich noch viel von der Welt sehe. In meinem Arbeitszimmer hängt eine große Rubbel-Weltkarte. Diese hat noch viel zu viele graue Flecken.
 
 
Was möchtest du den Lesern dieses Artikels noch mit auf den Weg geben?

Ganz egal was du tust, Hauptsache ist, du bist dabei glücklich!

ALT="Liebster Award"
 
 
Ich bedanke mich ganz herzlich bei Wolfgang und Jana für das Stöckchen, das sie mir zugeworfen haben und die interessanten Fragen. Es hat Spaß gemacht, diese zu beantworten.
 
 

So sind die Spielregeln des Liebsten Award:

Den Blog verlinken, von dem Du nominiert wurdest.

Die Fragen in einem Blogartikel beantworten.

Nominiere Deinerseits 11 Blogger mit weniger als 1000 Followern.

Denke Dir 11 Fragen aus für die nominierten Blogger aus.
 
 

Warum wir die Regeln brechen?

Leider hat sich der Liebster Award schon so krass verbreitet, dass die meisten Blogs bereits mehrere Awards hinter sich haben oder keine Lust darauf haben. Deshalb verzichten wir auf weitere Nominierungen.

Stattdessen greifen wir die tolle Idee von Kerstin und Klaus von Willkommen Fernweh auf und möchten euch ein paar wirklich lesenswerte junge Blogs empfehlen:
 
TRIP TO THE PLANET – Hier schreibt Christina über die „kleinen Auszeiten“. Egal ob Kurztrip, Städtereise, Roadtrip, Tagesausflug oder eine Wanderung. Auch leckere Rezepte aus den Küchen dieser Welt kommen nicht zu kurz.
 
Escape from Reality – Marion leidet unter chronischem Fernweh. Frei nach dem Motto „Raus aus dem Alltag“ kann man sich auf ihrem Blog jede Menge Inspiration holen, von der kurzen Auszeit bis zur Fernreise.
 
Cach’n Travel – Hier dreht sich alles um versteckte Tupperdosen! Aber die Dosen suchen die beiden Mittdreißiger nicht nur in ihrer Heimatstadt Frankfurt, sondern rund um die Welt.
 
Sunniest Way – Sunny hat sich mit dem gleichen Virus infiziert wie wir: Sie berichtet am liebsten über ihren Lieblingskontinent Afrika.
 
Genussbummler – Ina versorgt dich mit Tipps und Tricks für deinen nächsten Roadtrip mit Genuss. Besonders angetan haben es ihr die USA, Neuseeland und Sylt.
 
Natürlich gibt es noch unzählige andere Reiseblogs, die empfehlenswert sind. Aber alle aufzuzählen, würde den Rahmen sprengen.
 
 
Hast du Fragen an uns, die in diesem Liebster-Interview zu kurz gekommen sind oder andere Anmerkungen? Raus damit! Wir freuen uns auf deinen Kommentar!
 
Teil 2 des Liebster Award mit Jojos Antworten findest du hier.
 
 

geschrieben von
More from Frauke Lilius

Unser Höllenritt auf dem Sambesi

An der Grenze zwischen Sambia und Simbabwe stürzen die Wassermassen des Sambesi,...
Weiterlesen

6 Kommentare

  • Sehr interessante Antworten. „Werde nicht erwachsen“, ja, das würde ich meinem damaligen Ich gerne auch nochmal sagen. Aber zum Glück ist man nie zu alt, um das Kind in sich zu wecken 🙂
    Wünsche euch weiterhin viele tolle Reisen und bin schon gespannt, was als nächstes kommt.
    Liebe Grüße
    Christina

  • Hallo Frauke,
    erstmal vielen Dank für das Verlinken meines Blogs, das hat mich wirklich sehr gefreut.
    Deine Antworten auf die Fragen sind sehr interessant, vor allem deine Idee von dem B&B bzw. der Gästefarm. Also wenn du das umsetzt, hast du schon deinen ersten Gast gefunden 😉
    LG
    Ina

    • Hallo Ina,
      ich schau regelmäßig in die Immobilienseiten von Südafrika. Und es gibt sogar eine deutsche Schule in Durban. Wenn ich nur nicht so ein Angsthase wär.:-) In Deutschland habe ich mir etwas aufgebaut. Das Risiko, dies für einen Traum aufzugeben – soweit bin ich noch nicht. Aber Jojo steht bald auf eigenen Füßen, dann muss ich nur noch für mich entscheiden …

      Liebe Grüße
      Frauke

  • Hallo Frauke,
    herzlichen Dank für die Erwähnung und Verlinkung von Cache’n’Travel. Sobald ihr das B&B in Südafrika aufgemacht habt, sagt Bescheid. Wir kommen vorbei!

    Viele Grüße
    Ronny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.