Jordanien – das etwas andere Reiseziel?

Reiseziel_Jordanien

 
Als wir unserer Familie und unseren Freunden von unserem neuen Reiseziel erzählten, war vor allem die Angst groß. Die Angst vor dem unbekannten muslimischen Land, dass die meisten nur durch negative Berichterstattung in den Medien kennen.

Wenige haben unsere Wahl verstanden und wenige hatten positive Aspekte zu berichten – vor allem natürlich die Leute, die noch nicht in Jordanien waren.
Jordanien, das kleine Land zwischen Israel, Palästina, Irak, Saudi Arabien und Syrien kennt man von Schlagzeilen in der Weltpresse, wenn es mal wieder zwischen die Interessenkonflikte gerät. Jordanien gilt in dieser von Konflikten und Terror geprägten Zeit als der „sichere Hafen“ des Nahen Osten. Die größten Herausforderungen denen Jordanien gegenüber steht, sind die andauernde wirtschaftliche Schwäche des Landes, die durch den Zustrom einer großen Zahl von Flüchtlingen noch verschärft wird sowie die Krisen in den Nachbarländern, die mit der Präsenz von Terrormilizen einhergehen.

Die wenigsten sprechen über die Bewohner, die sensationellen Landschaften und historischen Relikte.

 
 

Warum Jordanien?

Schon vor längerer Zeit bin ich beim Stöbern im Reiseblog Pink Compass auf einen Artikel über die rote Stadt Petra in Jordanien gestoßen und habe die Felsenstadt sofort auf meine Reisewunschliste gesetzt.

Da stand es dann erst einmal und meine Wunschliste ist lang, sehr lang.

Den endgültigen Anstoß hat dann Melanie von Good morning world gegeben. Als ich ihre Berichte über Jordanien gelesen habe, stand unser neues Reiseziel fest. JORDANIEN!

Auch wenn ich meist ein Planer bin, wenn es um die Wahl eines neuen Reisezieles geht, bin ich sehr spontan.

 
 

Die Reiseplanung

Sofort habe ich mich um die Buchung der Flüge gekümmert. Wie ich dabei vorgehe, kannst du hier nachlesen.

Nach intensiver Recherche waren die Flüge nach Amman, der Hauptstadt Jordaniens, auch schon gebucht.

Und nun? Nachdem die Flugdaten feststanden, ging es an die Planung und Organisation der Route. Eins war klar: wir wollen, wie immer, so viel wie möglich vom Land und seinen Bewohnern kennen lernen. Und das geht am besten auf eigene Faust, im Mietwagen. Frei und unabhängig!

Da mir diesmal jedoch die Zeit für eine intensive Vorbereitung fehlte, habe ich, zum ersten Mal in 13 Reisejahren, einen Teil der Reiseplanung aus der Hand gegeben.
Ich habe mich auf die Suche nach einem Partner gemacht, der mich bei der Organisation der Reise unterstützt.

Es war gar nicht so einfach einen Anbieter zu finden, der Selbstfahrerreisen durch Jordanien im Programm hat. Die meisten Veranstalter vermieten zwar ein Fahrzeug, aber nur inclusive Fahrer. Dies ist jedoch keine Option für mich. Ich möchte meine Ziele selbst auswählen, halten wann ich will und solange ich will.

Bei meiner Suche bin ich auf „Entdeck die Welt“ gestoßen. Aus verschiedenen Routenvorschlägen kannst du hier deine ganz individuelle Reise durch Jordanien zusammenstellen und den empfohlenen Reiseplan nach deinen Wünschen anpassen. Dabei wirst du von erfahrenen Reisespezialisten unterstützt.

 

Eine grobe Route ist nun festgelegt. Der Mietwagen und alle Übernachtungen sind gebucht. Dies ist mir auch ganz wichtig, wenn ich allein mit meiner Tochter unterwegs bin. Ich finde es einfach beruhigend zu wissen, dass egal, wie spät wir am Abend ankommen, ein Zimmer auf uns wartet.

 

Reisplanung_Jordanien
Es kann losgehen!

 
 

Was wir unbedingt sehen wollen:

  • Petra, die rote Stadt im Fels und eines der „7 neuen Weltwunder“
  • die quirlige Hauptstadt Amman
  • Jerash, die gut erhaltene römische Stadt
  • die Wüstenschlösser
  • den „Grand Canyon von Jordanien“, den Wadi Mujib
  • Madaba, die Stadt der Mosaike

 
 

Was wir sonst noch unternehmen wollen:

  • im Naturpark Dana wandern
  • den Königsweg entlang fahren
  • im Toten Meer baden
  • mit dem Jeep durch die Wüste Wadi Rum fahren
  • in einem Berbercamp in der Wüste übernachten und die Sterne bewundern
  • im Roten Meer tauchen

 
 

Wenn du wissen willst, wie es wirklich ist, Jordanien zu bereisen, dann folge uns doch auf Facebook. Hier gibt es, sofern das Internet mitspielt, jeden Abend ein kleines Tagesfazit mit vielen Fotos.

 
 
Warst du schon einmal in Jordanien? Vielleicht hast du noch Tipps für uns? Dann ab damit in die Kommentare!

 

 

geschrieben von
More from Frauke Lilius

Die Goldene Stadt -19 Gründe für einen Städtetrip nach Prag

Prag, die Goldene Stadt, ist eine der ältesten und schönsten Städte Europas....
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.