Mund auf – Essen und Trinken in Prag

 
„Tschechische Küche ist üppig, fett und ungesund – aber sehr gut.“

Zwar haben die Spezialitäten der Welt auch in Prag Einzug gehalten, doch sehen sich viele Restaurants als ewige Bastion der böhmischen Küche: An der Moldau wird meist deftig gegessen, und die Prager sind mit Fleisch, Knödeln und Kraut immer noch zufrieden.

Traditionelle tschechische Küche ist ein Alptraum für jeden Vegetarier und sie wird wahrscheinlich auch keinen Preis für gesunde Kost gewinnen, es ist jedoch schwer ihr zu widerstehen.

Denn, wer meint, in Prag gäbe es nur Schweinshaxe mit Knödel und Sauerkraut, der wird sich wundern. Neben den vielen Sehenswürdigkeiten, die Prag zu bieten hat, kann man auch kulinarisch so einiges erleben.
 
„Esst, trinkt und lebt nicht schlecht!“
 
Aber was ist denn so typisch tschechisch?

Wir haben unsere Vorstellung von gesunder Ernährung einige Tage ruhen lassen und uns für dich durch die tschechischen Speisekarten geschlemmt.

 

Diese 11 Spezialitäten solltest du unbedingt probieren:
 

Knoblauchsuppe (Cesneková polevka)

Im tschechischen Volksmund gibt es einen Spruch: „polívka je grunt, maso je spunt“, was frei übersetzt  bedeutet „eine Suppe ist die Grundlage, Fleisch ist der Abschluss“.

Ein typisches tschechisches Essen startet üblicherweise mit einer Suppe. Besonders beliebt sind dabei Kartoffelsuppe, Knoblauchsuppe, Sauerkrautsuppe oder Dillsuppe.

Wir sind Suppenkasper und der tschechischen Knoblauchsuppe mit Käse, Schinken und geröstetem Brot kann man einfach nicht widerstehen.
 

Knoblauchsuppe_Prag_we2ontour
Knoblauchsuppe mit Käse und geröstetem Brot

 

 

Lendenbraten (Svícková na smetane)

Nicht auslassen solltest du „Svícková na smetane“, den traditionellen Lendenbraten, ein Lendenfilet, welches einige Tage mariniert, mit Gemüse, Pfefferkörnern und Lorbeerblättern in Butter geschmort und mit Schlagsahne und Preiselbeeren serviert wird. Dazu gibt es die beliebten tschechischen Knödel (auf welche wir weiter unten noch eingehen werden) und reichlich Gemüse-Sahne-Soße.

Das Nationalgericht schlechthin in Tschechien!

Es gibt sogar das Gerücht, dass ein Mädchen erst dann heiraten darf, wenn es Lendenbraten zubereiten kann.
 

Lendenbraten-1_Prag_we2ontour
Das Nationalgericht in Tschechien: Lendenbraten!

 

 

Schweinebraten (Vepro-knedlo-zélo)

Vepřo-knedlo-zélo ist ein mit Knoblauch eingeriebener Schweinebraten, der mit Schwarte gegessen wird. Dazu gibt es Sauerkraut, oftmals mit Kümmel und Speck verfeinert, und natürlich die obligatorischen Knödel.
 

Schweinebraten_Prag_we2ontour
Auch ein Klassiker in Prag: Schweinebraten!

 
 

Schweinshaxe (Koleno)

Eine der beliebtesten Speisen bei den Pragern ist Koleno, die Schweinshaxe. Du bekommst sie immer in einer überdimensionierten Portion, mit einer lecker-knusprigen Kruste und Fleisch, das so saftig-zart ist, dass es buchstäblich vom Knochen fällt. Das Fleisch wird vor dem Braten in dunklem Bier mit Gewürzen eingelegt und anschließend mit Gemüse serviert.
 

Schweinshaxe_Prag_we2ontour
Eine „kleine“ Portion Schweinshaxe mit Knödel 😀

 
 

Prager Schinken (Pražská šunka)

Prager Schinken ist ein Begriff in der Gastronomie. “Eine leicht geräucherte und dann gekochte Keule“ hat zum ersten Mal ein Prager Metzger im 19. Jahrhundert zubereitet. In Prag ist diese Delikatesse also zu Hause.

Prager Schinken wird traditionell warm als Hauptgericht serviert und man kann ihn das ganze Jahr über essen.

In der Stadt findest Du überall Stände an denen Prager Schinken am Spieß gebraten wird.
Schon das Zuschauen, wie er direkt vom glühenden Bratspieß geschnitten wird, lässt einem das Wasser im Munde zusammenlaufen, vom Verspeisen ganz zu schweigen. Unbedingt probieren!

Ein Problem könnte vielleicht sein, dass der Schinken nicht gerade als Diätkost gilt.
 

Prager Schinken-1_Prag_we2ontour
Überall in der Stadt findest du Stände mit Prager Schinken!

 

Prager Schinken_Prag_we2ontour
Direkt vom Grill schmeckt der Schinken am besten!

 
 

Knödel (Knedlíky)

Knödel fehlen auf keiner Speisekarte in Tschechien und werden in allen erdenklichen Variationen angeboten.

Echte Knedliky sind von der Konsistenz her leicht und weich. Damit das gelingt, wird dem Teig viel Zeit zum Ruhen und ausreichend Platz beim Kochen gegeben.

In die deftigen Knödel werden oft Weißbrotwürfel oder Kartoffeln eingearbeitet. Man serviert sie als Beilage zu Fleisch mit viel Soße oder isst sie pur mit zerlassener Butter.
Die süßen Knödel werden mit Früchten wie Aprikosen, Erdbeeren oder Pflaumen gefüllt und mit Butter, Frischkäse oder Schokolade überzogen.
 

Knödel_Prag_we2ontour
Knödel gehören zu jedem Hauptgericht dazu!

 
 

Trdelník

Ein absolutes Must-eat sind Trdelníks, ein süßes Hefeteiggebäck, welches auf Stangen gerollt unter Drehen auf offenem Feuer gebacken wird. Zum Schluss wird das Ganze in Zucker und gehackten Nüssen gewälzt.

Es sieht ein wenig nach Baumrinde am Spieß aus und duftet und schmeckt herrlich.

Manche Bäcker füllen die Rolle auch mit Nutella, Vanilleeis oder Sahne.
 

Trdelnik-1_Prag_we2ontour
Diese süße Leckerei solltest du unbedingt probieren!

 

Trdelnik-3_Prag_we2ontour.jpg10432
Egal ob pur oder mit Nutella – Trdelník sind immer lecker!

 

In der Innenstadt findest du sie an jeder Ecke: kleine Ladengeschäfte oder Stände, die Trdelník verkaufen.
 
Tipp: Besonders lecker sind die Trdelník in der kleinen Bäckerei Krusta, mitten in der Altstadt auf der bekannten Karlsgasse.
Karlova 44, Prag 110 00
 

Bäckerei Krusta_Prag_we2ontour
Die kleine Bäckerei Krusta kann man nicht verfehlen. Man erkennt sie an dem überdimensionalen Trdelník über der Tür.

 
 

Eierpfannkuchen (Palačinky)

Die Palačinky sind, wie der Name schon verrät, den Palatschinken sehr ähnlich. Dünne Eierpfannkuchen, die traditionell mit Aprikosen- oder anderer Fruchtkonfitüre bestrichen werden. Danach werden sie eingerollt oder gefaltet und mit Staubzucker bestreut.

Manchmal bekommt man sie sogar noch mit Eis und Schokosauce… hmm, lecker!
 

Palatschinken_Prag_we2ontour
Palačinky gefüllt mit Vanilleeis – hmm, lecker!

 
 

Gebackener Käse (Smazeny syr)

Vermutlich das kalorienreichste Essen, dass du dir vorstellen kannst. Hierbei handelt es sich um eine recht dicke Scheibe Käse, die in einer Fritteuse flüssig gemacht und mit einer knusprigen Kruste umschlossen wird.
Du kannst dich entscheiden, ob du den Käse in einem Brötchen mit einer Art Tzazikisauce im Gehen verspeisen möchtest oder lieber im Restaurant mit Pommes als Beilage. Manchmal bekommst du auch noch ein Salatblatt dazu. 😀
 

Käse-Prag_we2ontour
Die Kalorienbombe schlechthin 🙂

 
 

Bier (Pivo)

Die Tschechen sind Weltmeister im Biertrinken.
Tschechisches Bier gehört traditionell zu den besten der Welt und nirgends wird so viel Bier getrunken wie hier.

Das tschechische Bier hat eine lange Brautradition und die Herstellung wird von Generation zu Generation vererbt!

Marken wie Pilsener Urquell oder Staropramen sind weltbekannt.
 

Bier-2_Prag_we2ontour
Kleine Auswahl an tschechischen Bieren!

 

Bier ist für die Bewohner Tschechiens das flüssige Brot!

Die Beziehung der Tschechen zum Bier ist zärtlich und intim, sie sind tatsächlich Kenner und haben die Möglichkeit einer großen Auswahl.
Im ganzen Land findest du hunderte regionaler Marken, die in großen und auch relativ kleinen Familienbrauereien hergestellt werden.

Das tschechische Bier wird durch die geographische Kennzeichnung der Europäischen Union geschützt. Eine solche Ehre ist nicht umsonst – jeder der in Tschechien Bier braut, unternimmt alles dafür, um dieses Prestige nicht zu veruntreuen.
 
Du solltest mindestens einmal in eine typische Bierkneipe gehen, denn das ist Prag. In einer tschechischen Kneipe trifft man sich, redet miteinander und trinkt Bier.

Jedno pivo, prosím! Ein Bier bitte!

Übrigens stellt die Bedienung ohne Nachfrage stets ein neues Glas Bier vor den Gast. Du musst schon deutlich sagen, wenn es genug ist.
 
Tipp: Meine (nicht unsere 😀) Lieblingskneipe liegt etwas abseits, in der Nähe der Prager Burg. Das kleine, urige Lokal „Zum schwarzen Ochsen“ kann leicht übersehen werden. Wer gepflegte Gastronomie erwartet ist hier fehl am Platz. Wer jedoch eine authentische Prager Bierstube sucht, die besonders bei Einheimischen sehr beliebt ist, der ist hier richtig. Die Auswahl an Speisen ist eher gering, die Preise jedoch fair und das Bier ist herrlich (gezapft wird Kozel).
U Cerneho vola ,Loretanske namesti 1, Prag, (Metro A: Malostranski)
 
Wer du mehr über das Bier aus Prag wissen möchtest und auch einige der Biere probieren willst, dann solltest du eine Tour mit Prag Beer Tours machen.
 

Bier-1_Prag_we2ontour
Prost!

 
 

Becherovka

Der krönende Abschluss eines üppigen Mahles!
Nicht nur in Prag ist er in aller Munde: der bittersüße Kräuterlikör aus Karlsbad – der Becherovka.
Becherovka-2_Prag_we2ontour

 
 

Fazit: Wir haben in Prag eigentlich nie schlecht gegessen.
Aufpassen solltest du, denn in der Prager Altstadt läufst du ständig Gefahr in einem der unzähligen Touristenrestaurants und Cafés zu landen. Erkennen kannst du diese Lokalitäten sehr einfach an den mehrsprachigen Speisekarten beim Eingang.

Auch dort ist das Essen gut und die Preise trotz des Touristenaufschlags im Rahmen.

Wer in Touristenabsteigen essen will, kann das in Prag bedenkenlos tun.

Wir bevorzugen Lokale, in denen die „Locals“ verkehren. Das Essen ist dort meist sehr gut, die Portionen sind riesig, die Atmosphäre ist authentisch und die Stimmung top.
 
Lass dich einfach ein wenig treiben und wandle auch mal abseits der großen Touristenströme. Sobald du die „Hauptgassen“ verlassen hast, findest du tolle kleine Lokale.
 
Dann wünschen wir dir „Dobrou Chut“ – so sagt man in Tschechien. Es bedeutet ‚Mahlzeit‘ oder ‚Guten Appetit!‘

 

Warst du schon einmal in Prag? Was hat dir am besten geschmeckt? Wir freuen uns auf deinen Kommentar!

 

 

geschrieben von
More from Frauke Lilius

Praktische Tipps für Marokko von A-Z / Teil 1

Zur Reisevorbereitung gehört für mich nicht nur eine gute Planung sondern auch,...
Weiterlesen

13 Kommentare

    • Das glaube ich dir sofort, als Vegetarier hat man es sicher nicht leicht in Prag. Auf den meisten Speisekarten habe ich eher sehr sparsame Angebote an vegetarischen Gerichten gesehen.

  • Jaja, die gute tschechische Küche…, auch wenn vieles nicht meines ist und Du mich mit koleno oder vepro knedlo zelo jagen kannst 😉 Und mit Becherovka. Ein paar Häkchen und Striche sind übrigens nicht ganz korrekt, aber das merkt wahrscheinlich außer mir niemand 😉

    Liebe Grüße,
    Ivana

    • Hallo Ivana,
      uns hat die tschechische Küche gut geschmeckt. Muss man nicht jeden Tag haben, aber ab und an
      Kein tschechisches Essen ohne Becherovka zum Abschluss!
      Dabei hab ich mir so viel Mühe mit den ganzen Häkchen und Strichen gegeben
      Liebe Grüße
      Frauke

  • Das sieht alles verdammt lecker aus. Die Trdelník haben es mir aber besonders angetan. Die habe ich bei meinem Besuch damals gar nicht entdeckt. Kommen aber auf jeden Fall auf die To-Eat-Liste. 😉

    Herzlich,
    Anna

  • Yummy! 😉 Leckere Sachen hat´s in Prag.

    Die Vorliebe für Schweinebraten teilen übrigens auch die Kubaner … 😀

    Tja, nur für Vegetarier sieht´s dort wohl nicht so gut aus.
    Und „Die Tschechen sind Weltmeister im Biertrinken.“ sollte sich mal der / die eine oder andere hinter die Ohren schreiben. Denn: Mir passiert´s immer wieder, dass ich in anderen Ländern auf die deutsche Vorliebe für´s Biertrinken angesprochen werde. Ich erkläre dann meist mit einem Augenzwinkern, dass ich eben nicht den ganzen Tag Bier trinke! Hahaha … 😀 Und dabei sind die Tschechen doch die eigentlichen „Weltmeister“ (wie ich gerade gelernt habe) … 😉

    LG, Wolfgang

    • Vegetarier oder Weinliebhaber sollte man in Tschechien nicht sein 🙂
      Wobei man auf den meisten Speisekarten auch eine Spalte „vegetarisch“ findet und dort Knödel mit Soße angeboten werden 🙂

      Und was den Bierverbrauch angeht, sind wir tatsächlich nur die Nummer 2 🙂

      Liebe Grüße
      Frauke

  • genau an dem Stand mit dem Prager Schinken vom Grill gab es als Beilage so ein Gemisch aus Kraut, Knödel und Schinken… weißt du zufällig wie das hieß!?
    Das war so lecker…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.