Traumfabrik im Isartal – Unser Besuch in der Bavaria Filmstadt in München

Fürs große Kino muss man nicht gleich nach Hollywood.
In München findet man die Bavaria Filmstudios, eines der größten Filmstudios Europas.
Hier entstanden Klassiker wie „Das Boot“ und „Die unendliche Geschichte“.
Wir waren schon sehr oft in München und inzwischen gehört München zu unseren Lieblingsstädten in Deutschland.
In die Filmstadt haben wir es bisher aber noch nie geschafft.

Das sollte sich ändern. Auf der Heimreise von unserem Skiwochenende in Österreich machten wir also einen Abstecher in die Bavaria Filmstadt.

Die Bavaria Filmstadt liegt in Geiselgasteig vor den Toren Münchens. Mit ca. 356.000 m² gehört sie zu den größten Filmstudios Europas. Gewachsen aus der Tradition eines 1919 gegründeten Studiobetriebs blickt sie auf eine lange und bewegte Geschichte zurück. In den 1920er Jahren drehte hier schon Alfred Hitchcock.

Für die deutsche Filmgeschichte sind die Bavaria-Filmstudios neben Wolfgang Petersens „Das Boot“ auch wegen Rainer Werner Fassbinder bedeutsam, der dort „Berlin Alexanderplatz“ drehte.
 

Wenn schon, denn schon!

Wir entschieden uns für die komplette Tour durch die Filmstadt, die aus dem Besuch im 4D-Erlebniskino, einer Führung übers Bavaria-Gelände und dem Eintritt ins Bullyversum besteht.

Bavaria Filmstadt-1
Willkommen in der Bavaria Filmstadt!

 

Filmstadt komplett_Bavaria Filmstadt
„2 x Filmstadt Komplett“!

 

Einmal Durchschütteln bitte!

Unsere Tour startete im 4D-Erlebniskino.
3D bieten heute schon viele große Kinos an, doch ein 4D-Filmerlebnis steht Film-Freaks nicht überall offen.

Zu sehen gibt es den exklusiv für die Filmstadt produzierten Film „Lissi und die wilde Kaiserfahrt“, der euch auf eine rasante Schlittenfahrt durch die tief verschneite Bergwelt mitnimmt. Spezialeffekte wie Windböen oder sich bewegende Stuhlreihen geben nicht nur den Augen, sondern dem ganzen Körper das Gefühl mitten im Film zu sein. Man wird kräftig durchgerüttelt und geschüttelt.
Die Effekte sind unglaublich, man meint wirklich den Berg mit Höchstgeschwindigkeit hinab zu rasen.

Schade, dass die Fahrt nur 5 Minuten dauert.

Hat echt viel Spaß gemacht. Ihr solltet allerdings schwindelfrei sein.

 

Bavaria Filmstadt-Kino
Eingang zum 4-D-Kino

 

"Lissi und die wilde Kaiserfahrt"
„Lissi und die wilde Kaiserfahrt“ / Quelle: www.freizeitparks.de

Wer mit Kindern unterwegs ist, sollte beachten, dass diese Attraktion für kleine Kinder nicht geeignet ist. Es ist eine Mindestkörpergröße von 1,20 Meter notwendig.

 

 

Eintauchen in Film und Fernsehen

Nach dem Kino begann die eigentliche Führung durch die Filmstadt.
Die Tour ist ein Rundgang zu Fuß über das Gelände, das für Touristen auch nur im Rahmen der Führung zugänglich ist. Dabei moderiert ein Tourguide die einzelnen Stationen.

Leider hatten wir etwas Pech mit dem Wetter. Viele der Schauplätze sind outdoor und wir durften diese teilweise im dichten Schneewirbel ansehen.

Die etwa 90-minütige Führung gibt erstaunliche Einblicke in die Fernseh- und Filmproduktion. Hier erfahrt ihr die Geheimnisse von großem Kino und beliebten TV-Sendungen.
Auf dem Areal sind 12 TV- und Filmstudios, die so unterschiedlich sind, wie Kino und Fernsehen selbst.

 

Filmhalle_Bavaria Filkmstadt
Studio 12 – hier sendet Tele 5!

 

Wir durften bei einer Liveaufnahme von 1 2 3 TV zuschauen. Der Home-Shopping Kanal sendet vom Bavaria Filmgelände 20 Stunden täglich. Durch große Glasfenster konnten wir die Live-Sendung beobachten. Sehr spannend, wenn man noch nie eine Fernsehproduktion Backstage gesehen hat.

 

Bavaria Filmstadt_123TV
Studio 7 – hier sendet 1 2 3 TV täglich 20 Stunden.

Danach ging es weiter zu verschiedenen Filmsets. Wir konnten zum Beispiel hinter die Kulissen von Big Game, Vampirschwestern, Die wilden Kerle oder Ludwig II. sehen und uns an Filmsets zu Sturm der Liebe, Die unendliche Geschichte und dem Wetterbericht selbst als Schauspieler und Moderatoren versuchen.

 

Bavaria Filmstadt_Kulisse_Big Game
Im Bauch der berühmten Air Force One, dem Flugzeug des amerikanischen Präsidenten. Hier wird das Action-Abenteuer “Big Game” mit Samuel L. Jackson in der Hauptrolle gedreht.

 

Kulisse_Die wilden Kerle_Bavaria Filmstadt
In dieser Kulisse wird für die “Die wilden Kerle” gedreht.

 

Wetterstudio_Bavaria Filmstadt
Einmal das Wetter „machen“ 😀

 

 

Auch zahlreiche Originalkulissen und –requisiten großer Kino- und TV-Highlights sind auf dem Gelände zu besichtigen.

So konnten wir uns durch das legendäre U-Boot aus dem international erfolgreichen Film „Das Boot“ zwängen – welch beklemmendes Gefühl. In dem 55 Meter langen Modell kann man die klaustrophobe Enge eines U-Bootes hautnah erleben.

 

Kulisse_Das Boot_4_Bavaria Filmstadt
Der U-Boot-Turm ohne U-Boot für die Brückenszenen im Film „Das Boot“.

 

Kulisse_Das Boot_1_Bavaria Filmstadt
Vorsicht: Kopf einziehen!

 

Kulisse_Das Boot_Bavaria Filmstadt
Beklemmende Enge im U-Boot – winzige Pritschen, die der Besatzung als Bett dienten.

 

Wer kennt ihn nicht – Fuchur, den Glücksdrachen aus „Die unendliche Geschichte“? Hier kommt ihr ihm ganz nah und wer möchte kann sogar auf ihm reiten.

Fuchur_Die unendliche Geschichte_Bavaria Filmstadt
Wer möchte das nicht – einmal auf Fuchur über Phantasialand fliegen?

 

Fuchur_Die unendliche Geschichte-1_Bavaria Filmstadt
Filmreif! So könnte es dann aussehen.

 

 

Vielleicht wollt ihr ja „Wickie und seine starken Männer“ besuchen. Bummelt durch das Dorf „Flake“, wo auch das geheimnisvolle Wikingerschiff von Wickie und seiner Mannschaft liegt.

 

Kulisse_Wickie-2_Bavaria Filmstadt
Im Dorf „Flake“ nach Wickie Ausschau halten!

 

Kulisse_Wickie_Bavaria Filmstadt
Hier findet ihr auch das legendäre Wikingerschiff.

 

Kulisse_Wickie-1_Bavaria Filmstadt
Unterwegs in Flake …

 

Die Führung ist für jeden Filmfan ein Muss!
Die Tour ist sehr unterhaltsam und informativ. Ihr erfahrt vieles über die Arbeit der Film- und Fernsehmacher und werdet überrascht sein, zu welchen Tricks und Kniffen diese greifen.

Zu fast jedem Filmdreh hat unser Tour-Guide spannende Infos und kleine lustige Anekdoten erzählt. Diese werden hier jedoch nicht verraten! 😀
Ein tolles Erlebnis, nicht nur für Kinder!

 

 

Bullyversum_Bavaria Filmstadt
Nächste Station: Bullyversum!

 

Wie macht man großes Kino?

Bully zeigt dir, wie das geht!

Nach einem kurzen Besuch im Souvenirshop (Filmfans werden hier tolle Souvenirs finden) und einer kleinen Stärkung bei Mc Donalds, die sich beide ebenfalls auf dem Gelände der Filmstadt befinden, ging es nun zur letzten Station der Filmstadt-Komplett-Tour: ins angrenzende Bullyversum.

 

Bullyversum-1_Bavaria Filmstadt

 

Michael „Bully“ Herbig ist Kult und einer der erfolgreichsten deutschen Regisseure. Und so ist es nicht verwunderlich, dass er ein eigenes Museum bekommen hat: das Bullyversum – das Indoor Highlight der Bavaria Filmstadt.

Ihr werdet „fast live“ von Bully begrüßt und könnt dann auf eine einzigartige Entdeckungsreise gehen. Auf zwei Etagen erwarten euch eine spannende Mischung aus Shows zum Mitmachen, interaktiven Spielen, einer Zeitreise durch Bullys große Kinofilme und rund 300 Originalexponaten – vieles in 3D, zum Anfassen und zum Brüllen komisch.

 

Bullyversum-3_Bavaria Filmstadt
Am Eingang werdet ihr von Bully begrüßt.

 

Bullyversum-2_Bavaria Filmstadt
Einmal im Rampenlicht stehen!

 

Bullyversum-4_Bavaria Filmstadt
Anfassen, Mitmachen und Spaß haben!

 

Das Bullyversum ist nicht riesig, trotzdem kann man hier viel Zeit verbringen. Vor allem Kinder werden begeistert sein.

Auch wenn wir nicht so ganz die „richtigen Zielgruppe“ fürs Bullyversum waren, hat es auch uns viel Spaß gemacht.

Mehr Informationen zum Bullyversum findet ihr hier.

 

 

Tipps und Infos zum Besuch in der Bavaria Filmstadt:

Eine Besichtigung des Bavaria –Filmpark ist nur im Rahmen einer Führung möglich.

Da sich viele Kulissen und Attraktionen im Freien befinden, sollte man, je nach Jahreszeit und Wetter, entsprechend gekleidet sein.

Der Eintritt für das „Filmstadt Komplett“-Ticket kostet 27,50 Euro (Erwachsene) und 21,50 Euro (Kinder).
Jede Attraktion kann auch einzeln gebucht werden.

Für alle Attraktionen solltet ihr ca. 4 Stunden Zeit einplanen, davon ungefähr 2 Stunden für das Bullyversum.

Anreise:
Am bequemsten kommt man mit dem Auto zur Filmstadt. Dazu gebt als Stadt „Geiselgasteig“ und als Straßennahmen „Bavariafilmstraße“ ein.
Parkplätze gibt es direkt am Filmstadt-Gelände. Die Parkgebühr kostet, unabhängig von der Parkdauer, 4 Euro.
Aber auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist eine Anreise möglich. Dazu die Straßenbahn 25 Richtung Grünwald nutzen und bei der Haltestelle Bavariafilmplatz aussteigen. Von dort sind es ca. 10 Minuten zu Fuß.

Für alle Hungrigen gibt es auf dem Gelände ein Mc Donalds Restaurant.

 

Mehr Informationen zur Bavaria Filmstadt findet ihr hier.

 

Wir bedanken uns bei der Bavaria-Pressestelle, die uns zu diesem Besuch eingeladen hat.

 

 

geschrieben von
More from Frauke Lilius

Taxifahren in Marrakesch – ein teures Nicht-Vergnügen

Dies ist die Geschichte einer abenteuerlichen Taxifahrt, eine Geschichte über Sprachgenies und...
Weiterlesen

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.